Termine

23.11. - Marcus S. Theis liest in Nassau

2.12. - Peggy Langhans liest in Berlin

6.12. - Marcus S. Theis liest in Koblenz

13.12. - Marcus S. Theis liest in Kaiserslautern

13.12. - Die Küstenautoren lesen in Meldorf

20.12. - Marcus S. Theis liest in Worms

Mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

 

H. W. Stöver

Ein Pakt für die Ewigkeit

Kriminalroman

August 2015

ISBN 978-3-89841-774-7

Broschur, 327 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

 

Die Erinnerungen seines Vaters an die Kampfhandlungen im Nordwesten Deutschlands im Zweiten Weltkrieg führen den Engländer Paul Williams in die Gemeinde Hatten im Landkreis Oldenburg. Dort hat der Vater Ende April 1945 in einem Luftkampf eine Focke Wulf 190 abgeschossen. Laut Aussage ist die Maschine in die Hunte gestürzt. Doch in den Unterlagen der Gemeinde und des Landkreises findet sich nichts, was auf den Absturz hinweist. Der verunsicherte Williams beginnt hartnäckig zu recherchieren, wobei er durch zwei Hatter Bürger, den Fluglehrer Volker Büttner und den Realschullehrer Gunnar Starke, Unterstützung findet. Was Paul Williams nicht ahnt: In der Gemeinde gibt es einige Familien, die um das Geheimnis des abgeschossenen Jagdflugzeugs wissen, und denen um jeden Preis daran gelegen ist, dass dieses Geheimnis der Nazis nicht gelüftet wird. Der Pakt, den die Mitwisser geschlossen haben, lässt sie über Leichen gehen …

 

 

 

 

H. W. Stöver

Die Tochter des Hehlers

Kriminalroman

Oktober 2012

ISBN 978-3-89841-662-7

Broschur, 312 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

 

Der Bremer Kunsthändler und Hehler Ludwig Nowak wird von seiner Tochter Selina tot aufgefunden. Sie weiß von dem Coup, den ihr Vater zusammen mit Anthony Forster geplant hatte. Der Meisterdieb sollte die wertvolle Uhrensammlung eines verstorbenen Fürsten in seinen Besitz bringen, bevor diese zur Auktion freigegeben werden konnte. Ein solventer Abnehmer für die Sammlung war bereits gefunden.
Selina traut dem Helfershelfer ihres Vaters seit jeher nicht über den Weg und ahnt, dass es bei dem Deal zu Streitigkeiten gekommen ist. Die Uhren, darunter ein millionenschweres Sammlerstück aus einer Schweizer Manufaktur, sind weg, und mit ihnen Anthony Forster. Sie nimmt seine Fährte auf, und gemeinsam mit ihrem Liebhaber und Komplizen Thomas Lenth setzt sie alles  daran, Forster das Geschäft zu verderben und den Tod ihres Vaters aufzuklären. Die Jagd beginnt, bis das Paar selbst zu Gejagten wird und die Zeit gegen sie läuft … 

 

 

 

 

stver4.jpgH. W. Stöver

Betrügerische Gefühle

Oldenburg-Krimi

Februar 2011

ISBN 978-3-89841-571-2

Broschur, 283 Seiten

12,80 Euro

 

Kaufen

 

Eine erschreckende Tat erschüttert den Landkreis Oldenburg: Die alleinerziehende Vera Wagner und ihre drei Kinder werden in Sandhatten von einem Unbekannten überfallen. Die ältere Tochter und der Sohn sterben an ihren Schussverletzungen. Sind sie Opfer einer Beziehungstat? Vera Wagner, mit einem Italiener verheiratet, hat zahlreiche Beziehungen zu den unterschiedlichsten Männern, in denen Eifersucht immer wieder eine Rolle spielt. Während die Polizei noch nach dem Täter fahndet, wird Detektiv Maik Marwitz von Leonard Tanner beauftragt, seine neue Bekanntschaft Vera Wagner zu observieren, denn so sehr sich der einsame Tanner um sie bemüht, die Frau zeigt ihm die kalte Schulter. Als nach und nach Männer aus Vera Wagners Umfeld ermordet werden, sind Marwitz und sein Kollege Freddie Beyer nicht mehr nur in Liebesdingen unterwegs. Eines ist klar: Irgendetwas stimmt mit der Frau und an ihrer Geschichte nicht. Doch können sie den Fall in gewohnt lässiger Manier lösen, oder kommt diesmal alles anders?

 

 

 

 

stver3.jpgH. W. Stöver

Der jüdische Bruder

Roman

Januar 2010

ISBN 978-3-89841-498-2

Broschur, 374 Seiten

12,80 Euro

 

Kaufen

 

 Der im Oldenburger Land aufgewachsene und während der Nazizeit nach Amerika emigrierte Jude Jacob Lewin besucht nach Jahren mit seiner Frau Esther Deutschland. Er entsinnt sich seiner Vergangenheit und begibt sich in der Stadt Oldenburg auf die Spuren seines verschollenen Halbbruders Philipp Mendel. Dieser wurde zu seinem Schutz von seinem Vater bei einer christlichen Familie untergebracht, um nicht wie Millionen anderer Menschen im Konzentrationslager zu sterben. Lewins Suche führt ihn zuerst zu dem alten Bürgerhaus, in dem die Brüder zusammen aufgewachsen sind. Das Haus wird jetzt von dem Möbelgroßhändler Ehrmann bewohnt, der im Zuge der Arisierung große Teile jüdischen Besitzes erhielt. Ehrmann beginnt aus Angst vor jüdischen Regressansprüchen um sein Vermögen zu bangen und wendet sich an die antijüdische Organisation ProPat. Schon bald muss Jacob Lewin um sein Leben fürchten, denn er wird von einem mysteriösen rothaarigen Mann aus Bremen verfolgt, der der ProPat angehört und zudem seine ganz privaten antisemitischen Ziele verfolgt.

 

 

 

 

 

stver2.jpgH. W. Stöver

Mörderisches Versprechen

Oldenburg- und Bremen-Krimi

August 2008

ISBN 978-3-89841-395-4

Broschur, 319 Seiten

12,80 Euro

 

Kaufen

 


Der Oldenburger Privatdetektiv Maik Marwitz bekommt es mit einem neuen Fall zu tun: Ein sogenannter "Filmer" versetzt die Gemeinde Hatten in Angst und Schrecken. Dieser Unbekannte lernt Frauen über das Internet kennen, missbraucht diese und hält seine Taten auf Film fest. Sonja Peters, ein Opfer des Filmers, beschließt, sich für das Verbrechen zu rächen und sucht ihrerseits mit ihrer Freundin Kristina Manthey den Täter im Internet. Ihre Suche führt sie zu Carsten Grabosch, dessen Familie ein dunkles Geheimnis hütet. Als Grabosch ermordet wird, findet sich Maik Marwitz unvermittelt mit der Aufklärung zweier Fälle konfrontiert, die jedoch auf mysteriöse Weise miteinander verbunden sind. Der Detektiv gerät bei seinen Ermittlungen in eine blutige Familienfehde, die 1945 in den Masuren ihren Anfang genommen hat und bis ins Jahr 2008 hineinreicht.

 

 

 

stver.jpgH. W. Stöver

Teuflische Intrigen

Oldenburg- und Bremen-Krimi

Dezember 2007

ISBN 978-3-89841-359-6

Broschur, 300 Seiten

12,80 Euro

 

Kaufen

 

Die junge Modedesignerin Simone Siemers aus Delmenhorst gilt seit der Tsunamikatastrophe im Dezember 2004 in Thailand als verschollen. Ihre Geschäftspartnerin Hannelore Grüner glaubt jedoch, sie auf einer Videoaufzeichnung erkannt zu haben. Die Aufnahme zeigt, wie der aufstrebende Architekt Patrick Korbeck aus Sandkrug, acht Monate nach dem Tsunami, auf dem Oldenburger Hauptbahnhof von Simone vor den Zug gestoßen und dadurch getötet wird. Der Architekt ist ihr Stiefbruder. Hannelore Grüner bittet den Oldenburger Detektiv Michael „Maik“ Marwitz, der für eine Bremer Detektei arbeitet, sich dieses Falles anzunehmen. Bei seinen Ermittlungen stößt er bald auf dunkle Familiengeheimnisse. Es geschehen weitere Morde, und Marwitz muss immer neue Fragen stellen: Welche Rolle spielen Simones Schwester Sabrina und Korbecks bildhübsche Ehefrau? Was geschah damals in Thailand wirklich? Lebt Simone etwa noch und wenn ja, wo?

 

 

stoever_autorenbild.jpg

 

H. W. Stöver, 1940 in Oldenburg geboren, schrieb nach seiner Pensionierung im Jahr 2008 mit „Teuflische Intrigen“ sein Krimidebüt. Im selben Jahr folgte der zweite Teil seiner Reihe mit Detektiv Maik Marwitz, „Mörderisches Versprechen“. Nach dem Roman „Der jüdische Bruder“ (2009) ist der dritte Teil der Detektiv-Reihe „Betrügerische Gefühle“ sein neuestes Werk im Schardt Verlag. Er lebt in der Gemeinde Hatten bei Oldenburg.

 

www.hwstoever.de


 

 


 

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg