Termine

28.9. - Joachim Grintsch liest in Grevenbroich

29.9. - Torsten Jäger liest in Armsheim

6.10. - Renate Kinzel liest in Konstanz

10.10. - Marcus Theis liest in Trier

18.10. - Marcus Theis liest in Remagen

 

         Mehr

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

 

9783898417457.jpgGerrit Pohl

Amors Verfehlungen

Gedichte

Dezember 2010

ISBN 978-3-89841-745-7

Broschur, 96 Seiten

7,00 Euro

 

 

 

Gerrit Pohls Gedichte erinnern mitunter an einen Spaziergang über einen gefrorenen See. Unter der klaren, stillen, strengen Oberfläche herrscht ständige Bewegung. Ein Schatten huscht unter der Eisdecke vorüber, es knackt und knirscht. Der Beobachter erkennt, er wandelt in nur trügerischer Sicherheit. Und sobald er die Tiefe unter der Oberfläche der Gedichte erspürt, beginnt er sie zu ergründen, sie zu hinterfragen. Mit „Amors Verfehlungen“ begibt sich der Leser in ein eigentümliches Spannungsfeld. Der Liebesgott ist hier – das deutet der Titel bereits an – längst nicht so treffsicher wie gewohnt und stürzt das Verhältnis zwischen dem Ich und dem Du in ständig neue Verwirrungen. Ständig neu verschiebt sich der Blick hinter das, was „Amor“ zu sein scheint. Lassen Sie sich von den „Verfehlungen“ der Liebe berühren und bewegen. Liebe ist die einfachste und die komplizierteste, die am innigsten ersehnte und ebenso gefürchtete, die schrecklichste und die schönste Erfüllung. Der einzige, der unersetzbare Sinn des Lebens. Davon handelt dieses Buch.

 

 

 

 

 

pohl.jpg

Gerrit Pohl

Unzen der zeit

Gedichte

Dezember

2010

ISBN 978-3-89841-626-9

Broschur, 80 Seiten

10,00 Euro

 

 

Was ist Unschuld – und warum schmeckt der Begriff der „Schuld“ in diesem Wort so bitter? Antwort darauf geben menschliche Schicksale, besonders aber die Schicksale von Kindern.

Dieses Buch gilt den Unschuldigen, deren Welt aus den Fugen geriet, als ihre Eltern sie im November 1938 nach England schickten, um sie vor der politischen Verfolgung in ihrer Heimat zu retten. So entgingen zwar Tausende dem Holocaust, waren aber von nun an allein in der Fremde.

Die Gedichte in „Die Unzen der Zeit“ spüren den Gefühlen der betroffenen Kinder nach und geben ihnen eine Stimme. Sie sprechen von Hoffnungen und Ängsten, Tränen und Trost.

 

Gerrit Pohl, geboren 1943 in Goslar, lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Fotograf in Hamburg. Längere Aufenthalte in den USA, England, Indien und Italien hinterließen prägende Eindrücke in seinen erzählenden Texten. Seine Prosa und Gedichte erkunden die Spannungsfelder zwischenmenschlicher Beziehungen.

 

www.gerrit-pohl.de

 

 


Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg