Termine

 

15.9. - Barbara Schlüter liest in Hannover

19.9. - Peggy Langhans liest in Berlin

19.9. - Rudi Müllenbach lacht in Iserlohn

28.9. - Joachim Grintsch liest in Grevenbroich

29.9. - Torsten Jäger liest in Armsheim

 

 

         Mehr

 

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

9783898416320.jpgBeatrice Nunold, Christina Baier und Peter Baier

Zwischen Vorgestern und Übermorgen

Geschichten aus dem Harz

November 2011

ISBN 978-3-89841-632-1

Broschur, 159 Seiten

11,00 Euro

 

 

 

 

Seit Goethe und Heine ist der Harz weithin bekannt als sagenumwobener Gebirgszug und wild romantische Landschaft. Für die Harzer Bevölkerung aber bot das Idyll der Dichter und Maler äußerst harte Lebensbedingungen. Berg- und Hüttenleute, Holzfäller, Köhler, Fuhrleute und Kiepenfrauen aus den Walddörfern führten ein mühseliges, entbehrungsreiches Leben im rauen Klima dieses Mittelgebirges. Heute sind die historischen Überreste der frühen Montanindustrie, die Bergwerke und das zum Weltkulturerbe geadelte Teich- und Grabensystem des Oberharzer Wasserregals Anziehungspunkte für Touristen. In den Texten dieses Buches wird der facettenreiche Charakter des Harzes phantasievoll und abwechslungsreich ausgeleuchtet. Die Geschichten tauchen ein in die Welt des 18. und 19. Jahrhunderts voller Mühsal, Aberglauben und derben Vergnügungen. Sie handeln von der Gegenwart der altehrwürdigen Kaiserstadt Goslar mit ihren verwinkelten Gassen und dem malerischen Weihnachtsmarkt und von Abenteuern auf Harzer Wanderwegen und im winterlichen Schneeparadies des Hochharzes. Sie blicken jedoch auch in die Zukunft mit ihren menschengemachten Problemen, die uns möglicherweise überfordern könnten – wenn uns nicht geheimnisvolle, strenge Wesen aus einer anderen Welt helfen würden. Der Harz war eben nicht nur in der Vergangenheit eine Stätte des Mysteriösen und Phantastischen! Die authentischen, spannenden, nachdenklichen und witzigen Texte nehmen den Leser gefangen und bereiten ihm ein Lesevergnügen der besonderen Art. Eine reizvolle Ergänzung der Geschichtensammlung bieten die Stahlstiche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die nach Vorzeichnungen des Harzer Malers Wilhelm Ripe angefertigt wurden.

 

Drei Autoren mit unterschiedlicher Sicht auf die Dinge und jeweils eigenem Erzählstil, kurze, prägnante Geschichten, die immer für eine Überraschung gut sind, machen das Buch "Zwischen Vorgestern und Übermorgen" zu einer kurzweiligen Lektüre, die gut im Alltag unterzubringen ist ... Harzkurier, 24.5.2012

 

 

 

nunold.jpgBeatrice Nunold

Der große Wald

Phantastischer Roman

Februar 2008

ISBN 978-3-89841-366-4

Broschur, 160 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

 

Kaum in Tybolmünde angekommen, um an der dortigen Universität zu forschen und zu lehren, werden die Professorinnen Rahel Sternenhain und Althea Wiesengrün, in einen mysteriösen Mordfall verwickelt. Der Antiquar Salomon Friedenreich ist erstochen worden. Bevor er sein Leben aushaucht, faselt er noch von einem geheimnisvollen Buch, das unbedingt geschützt werden muss. Die beiden Frauen beginnen zu ermitteln. Nach einem zweiten Mord führen die Nachforschungen ins Universitätsmilieu. Oder haben die Bewohner der Basaltburg ihre Finger im Spiel? Welche Rollen spielen das mysteriöse Buch und das Straßenkind Fee? Das Schicksal des Mädchens scheint mit dem Buch und der Hüterin des großen Waldes verstrickt zu sein.
Der Roman ist eine Mischung aus Krimi und phantastischer Erzählung, aber auch etwas für Liebhaber philosophischen, kabballistischen und chaostheoretischen Tief- und Unsinns.
Mit einem Nachwort von Klaus Rehkämper.

 

 

 

b.nunold_2.jpg Beatrice Nunold, Jahrgang 1957, ist promovierte Philosophin und veröffentlichten neben zahlreichen Fachbeiträgen auch Gedichte in Anthologien und 2007 eine Science-Fiction Geschichte im Schweizer Internetmagazin Glarean.

www.nunold.net

 


Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg