Termine

11.11. - Barbara Schlüter liest auf Norderney

14.11. - Marcus S. Theis liest in Mainz

23.11. - Marcus S. Theis liest in Nassau

2.12. - Peggy Langhans liest in Berlin

          Mehr

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

 

9783898419314.jpgTorsten Jäger

Unser Aller Erbe

Kriminalroman

Juli 2017

ISBN 978-3-89841-931-4

Tb,  223 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

 

 

Seinen wohlverdienten Urlaub hat sich Kommissar Heinz Kelchbrunner anders vorgestellt: Erst stößt er beim Graben in seinem Garten auf menschliche Gebeine, dann beschäftigt ihn ein weitaus aktuellerer Todesfall in seiner freien Zeit: Anna Einarsdóttír wird beim Spaziergang von einem Ast erschlagen – und das ist, wie sich herausstellt, nicht dem stürmischen Wetter geschuldet. Kelchbrunner und seine Kollegin Katharina Juvanic nehmen die Ermittlungen auf. Die Spur führt schließlich nach Island, die Heimat der Toten, und zum geplanten Bau eines Staudammes, der eine wertvolle Naturfläche akut gefährdet. Dass Kelchbrunner von oberster Stelle dorthin beordert wird, um weitere Nachforschungen anzustellen, kommt dem umweltbewussten Kommissar gerade recht. Vielleicht gelingt es ihm, nicht nur Licht ins Dunkel zu bringen, sondern gleichzeitig seine eigenen Schlafstörungen und einen schmerzhaften Verlust zu überwinden. Kaum in Island angekommen, muss er sich jedoch gleich mit störrischen Behörden und verstockten bis feindseligen
Einheimischen auseinandersetzen. Es scheint, als sei niemandem hier an der Aufl ösung des Falles gelegen …

Den rheinhessischen „Öko-Kommissar“ Kelchbrunner verschlägt es in die mörderische Einsamkeit Islands – in seinem zweiten Kriminalroman thematisiert Torsten Jäger den Raubbau an der Natur und die Skrupellosigkeit des wirtschaftlichen Fortschritts.



autorenbild_jger.jpg

 

 

Torsten Jäger wurde 1979 in Mainz geboren und wohnt seitdem in Bodenheim. Als „Grünschreiber“ verpackt er Gesellschaftskritik in Lyrik, Kurzprosa und Romanhandlungen. Zuletzt erschien sein regionaler Kriminalroman „Todes-Mais“. In seinem Blog gruenschreiber.wordpress.com greift er nachhaltige Themen auf, und er ist allgemein im Natur- und Tierschutz aktiv.

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg