Termine

 

16. Juni - Heidrun Bücker liest in Dorsten

16. Juni - Autorenwerkstattgespräch in Bremerhaven

5. Juli - Marcus S. Theis liest in Koblenz

5. Juli - Küstenautoren lesen in Meldorf

14. Juli - Marcus S. Theis liest in Mainz

18. Juli - Marcus S. Theis liest in Mainz 

 

    

 

        Mehr

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

 

9783898417587.jpgGeorg Abraham, Elisabeth Renaud

Das Leben im Gegenlicht

Sachbuch

Dezember 2014

ISBN 978-3-89841-758-7

Broschur, 236 Seiten

 

 

 

 

 

Eine kulturelle, geschichtliche, wissenschaftliche und darüber hinaus vergnügliche Auseinandersetzung mit dieser und ähnlichen Fragen bietet dieses gedankenreiche Buch – und vieles mehr. Eine Reise in die Vergangenheit und gleichzeitig ein provokativer Blick in die Zukunft, in das Reich unserer Sinne, unserer Emotionen, deren vielfältige Bedeutungen, Entwicklung und Verschwinden in unserem Allltag. Seit je sind unsere inneren wie äußeren sensorischen Wahrnehmungen ein hochaktuelles Thema. Unsere fünf Sinne – oder haben wir womöglich mehr? – sind nicht allein aufnehmende, sondern ebenfalls schöpferische Instrumente, welche die Welt verändern und ihrerseits von der sich ständig wandelnden Welt verändert werden.

 

 

 

 

renaud2.jpg

 

Georg Abraham, Elisabeth Renaud

Die Oper auf dem Diwan

Sachbuch

September 2009

ISBN 978-3-89841-474-6

Broschur, 181 Seiten

13,80 Euro

libri.jpg  amazon.png  button_buy_now.gif

 

 

 

Was geschieht mit dem Zuhörer und Betrachter, in dem eine Opernaufführung auch Stunden später noch ein Gefühl fassungsloser Rührung, vielleicht sogar archaischer Glückseligkeit zurücklässt? Die Musik hebt den alltäglichen Raum und die Zeit auf und versetzt uns in eine Welt, die das vollständige Dasein beführt. Die Oper lässt uns an Leidenschaften, vollkommenem Glück und unsäglichem Leid, an Helden und Göttinnen, Mythen und Legenden teilhaben. Die Oper zieht uns besonders an, da sie uns von Liebe erzählt. Weshalb aber rührt sie uns zu Tränen? Weil sie die Liebe in allen Tönen, in allen Farben und Formen, in ihren unendlichen Prägungen, ohne irgendwelche Einschränkungen besingt. Sie öffnet uns die Türen zu unseren Phantasmen, zu Szenarien, die wir ohne Reue genießen und erleben dürfen. Gefühle und Emotionen, die in der Gesellschaft Angst oder tabuisierte Wünsche auslösen, werden auf der Bühne vorwiegend den Frauenrollen zugedacht, die als Aufopfernde, Unschuldige, dämonische Verführerin bis zur Prostituierten agieren. Betrachtet man einzelne Figuren in der Oper und deren Konstellationen, so ergibt sich aus psychoanalytischer Sicht eine Vielzahl von Interpretationsansätzen, die diese Figuren und ihre Beziehungen zu anschaulichen Beispielen der Psychoanalyse werden lassen.
 

 

 

renaud.jpgGeorg Abraham, Elisabeth Renaud

Nächtliches Privatkino

Kommen wir den Tücken unserer Träume auf die Schliche?

Sachbuch

März 2006

ISBN 978-3-89841-247-6

Broschur, 159 Seiten

12,80 Euro

 

 

Soweit die Überlieferung zurückreicht, fragt der Mensch nach der Bedeutung und der Herkunft der ihm während des Schlafes erscheinenden rätselhaften Bilder, an die er sich manchmal lebenslang erinnert. Andererseits können Träume in Vergessenheit geraten, ohne irgendeine Form im Bewusstsein angenommen zu haben. Die meisten Kulturen der Vergangenheit schenkten den  nächtlichen Phänomenen eine ehrwürdige Aufmerksamkeit und richteten das Leben nach ihnen aus. Auch Dichter zeigten seit je eine große Vorliebe für die mysteriösen Erscheinungen. Der Traum führt uns sowohl zurück in die Kulissen der Erinnerungen als auch in die Zukunft und lässt die Schranken von Zeit und Raum fallen. Das Buch verleiht eine bunte, kulturwissenschaftliche und historische Einsicht in den Facettenreichtum des Traums innerhalb der Tiefenpsychologie aus deutscher und französischer Sicht.

 

 

Elisabeth Renaud wurde in Zürich geboren. Sie ist als Diplom-Übersetzerin und
Musikkritikerin tätig.

Georg Abraham wurde in La Spezia geboren. Er arbeitet als Psychiater,
Neurologe, Psychoanalytiker und Sexologe. Zahlreiche Veröffentlichungen in
deutscher, französischer und italienischer Sprache bezeugen seine immense
Forschungstätigkeit.

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg