Termine

 

16. Juni - Heidrun Bücker liest in Dorsten

16. Juni - Autorenwerkstattgespräch in Bremerhaven

5. Juli - Marcus S. Theis liest in Koblenz

5. Juli - Küstenautoren lesen in Meldorf

14. Juli - Marcus S. Theis liest in Mainz

18. Juli - Marcus S. Theis liest in Mainz 

 

    

 

        Mehr

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

9783898415019.jpg

Hans-Joachim Breske

Mit einem Hans spreche ich nicht.
Meine Kindheit in Schlesien vor und nach 1945

Lebenserinnerung

Februar 2010

ISBN 978-3-89841-501-9

Broschur, 192 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

55 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg zieht es Hans-Joachim Breske in seine Heimat Schlesien. Was er sieht, erschreckt ihn: die glücklichen Bilder seiner Jugend stimmen mit den neuen Eindrücken nicht überein. Doch kann der Frust darüber ihm die vergessen geglaubten Erinnerungen nicht nehmen. Seine Gedanken gehen zurück zur behüteten Kindheit bei seinem Onkel, dem Pfarrer Breske, in Groß Kauer. Eindrucksvoll berichtet der Autor von der herrlichen Landschaft Schlesiens, den Sehenswürdigkeiten der Kirchen sowie seinem Heranwachsen in der dörflichen Gemeinschaft, seiner Zeit als Messdiener, Schüler und als Organist. Gleichzeitig lässt diese Lebenserinnerung auch die grausame Seite des Krieges erahnen: zum Beispiel die Schwierigkeiten eines Jungen, der plötzlich eine andere Sprache sprechen soll, und der die ewige Angst der Erwachsenen vor den Russen, Plünderern und Räubern spürt. In guten wie schlechten Zeiten ist es vor allem sein Onkel, der ihm immer wieder mit Rat und Tat zur Seite steht, und auf dessen sanftmütiges, christliches Wesen alles zurückführt.



breske_autorenbild.jpgHans-Joachim Breske wurde 1937 in Glogau/ Niederschlesien geboren. Von 1955 bis 1961 studierte er Maschinenbau in Wroclaw (Breslau). Er arbeitete als wissenschaftlicher Assistent und Patentanwalt im Institut für Kupfergruben und Hütten in Wroclaw. 1981 flüchtete er mit seinem Sohn in die BRD. Bis 1997 arbeitete er als Diplomingenieur, zuletzt als Projektleiter bei "Preussag-Noell". Er lebt in Bremen.

 

 

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg