Termine

7.5.17 - Rüdiger Geis liest auf Burg Greifenstein

11.5.17 - Renate Rohwer-Kahlmann liest in Bremen

13.5.17 - Sylvia Voigt liest auf Rügen

19.5.17 - Christoph Hochbahn liest in Münster

 

        Mehr

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

 

9783898417570.jpgRoland Behrmann

Ein Ring gelbes Metall 333 gest.

Teil IIa
Dokumentarischer Roman in drei Teilen

Autobiographie

November 2014

ISBN 978-3-89841-757-0

Broschur,  230 Seiten

12,80 Euro

 

 

Eine Ausreisewelle Anfang 1984 lässt Roland Behrmann den alten DDR-Ausreiseantrag wiederaufnehmen. Im ersten Gespräch mit der zuständigen Behörde wird das Fehlen der Unwiderruflichkeit bei seiner Antragsrücknahme offenbar und führt dazu, dass alles unternommen wird, ihn mit dem Strafgesetz in Konflikt zu bringen. Er hält jedoch beharrlich an seinem Vorhaben fest, bis der Staatssicherheitsdienst ihn schließlich in seinem Atelier in Zerbst verhaftet. Nach einigen Tagen Einzelhaft in Halle/Saale beginnt seine Zeit in einer Gemeinschaftszelle.

 

Der zweite Teil der autobiografischen Roman-Trilogie dokumentiert den zermürbenden Alltag

als politischer Untersuchungshäftling der DDR und die Absurdität eines Systems.

 

 

 

behrmann_metall.jpg

 

Roland Behrmann

Ein Ring gelbes Metall 333 gest.
Dokumentarischer Roman in drei Teilen

Autobiographie

September 2005

ISBN 978-3-89841-202-5

Broschur, 126 Seiten

12,80 Euro

 

 

 

Ein Mann gerät im Deutschland eines Walter Ulbricht und Erich Honecker immer mehr mit dem System in Konflikt. Seine Auseinandersetzung, die in der Jugend beginnt und über die Ausbildungs- bis in die Berufszeit reicht, führt zu Ausreiseanträgen und endet in den Fängen der Staatsanwaltschaft. Der Mann wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der hier erste der drei Teile schließt mit der ersten Haftwoche. Der dokumentarische Roman erzählt wahrheitsgetreu und authentisch die verstörende Geschichte eines politischen Gefangenen in der ehemaligen DDR.



behrmann_web_autorenphoto.jpg

 

Roland Behrmann wurde 1954 in Dessau geboren. Der gelernte Photograph wurde 1984 nach mehreren Monaten Gefängnisaufenthalt von der Bundesregierung in den Westen freigekauft. Er lebt und arbeitet als Fotograf in Mannheim.

 

 

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg