Termine

28.9. - Joachim Grintsch liest in Grevenbroich

29.9. - Torsten Jäger liest in Armsheim

6.10. - Renate Kinzel liest in Konstanz

10.10. - Marcus Theis liest in Trier

18.10. - Marcus Theis liest in Remagen

 

         Mehr

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und in regelmäßigen Abständen Informationen zu Programm und Veranstaltungen des Schardt Verlags erhalten. Zur Anmeldung.

 

 

 

 

Blog us:

bdb_logo_wortbild.png

 

Unser Partner in Sachen eBooks:

Hallenberger Media Verlag

 

 

Eurobuch.com - Finden. Vergleichen. Kaufen.

9783898415569.jpg

Wolfgang Ammer

Die linke Seite des Birkenblattes

Ampertal-Krimi

März 2011

ISBN 978-3-89841-556-9

Broschur, 140 Seiten

10 Euro

 

 

 

 

Die Harmonie im beschaulich-gemütlichen Haag an der Amper wird empfindlich gestört, als ein weißbärtiger Sonderling auf der Birke bei der Marienkapelle gesichtet wird, von der vor Jahren ein junger Dorfbewohner gestürzt war. Doch das ist nur der Anfang einer Reihe von sonderbaren Vorkommnissen im schönen Ampertal. Der Bürgermeister Haags, Anton Könich, fühlt sich durch das Problem auf ganz andere Art und Weise bedroht: Er sieht durch den seltsamen Guru seine Wiederwahl gefährdet und setzt einiges daran, ihn loszuwerden. Als eines Nachts die Büsche auf dem Amperdamm nahe der Birke Feuer fangen, verunglückt einer der Helfer tödlich. Doch so recht will man nicht an einen Unfall glauben. Hat der Bürgermeister am Ende mehr mit dem Opfer zu tun, als es zunächst den Anschein hat? Als sich auch noch sein eigener Sohn und die Presse gegen ihn verschwören, scheint das Spiel für Haags Oberhaupt vorbei zu sein.



Wolfgang Ammer, geboren 1960 in Weiden/Oberpfalz, lebt seit 1993 mit seiner Familie in Haag an der Amper (Oberbayern). Er ist als Elektrotechniker (IT-Branche) am Flughafen München tätig. Im Jahre 2000 verfasste er eigene Texte, zunächst überwiegend humoristische Gedichte und Szenen in bayerischer Mundart. Er veröffentlichte Beiträge in Tageszeitungen, Zeitschriften, Heimatkalendern und in der Literaturzeitschrift „Gedankensprung“ des Erdinger Literatentreffs. Sein Gedichtband Bayerische Vampire – Mundartliches überwiegend heiter (Verlag M. Naumann) erschien 2004. Seit 2004 betreut Wolfgang Ammer die literarische Internetplattform www.bayernkulturig.de für bayerisch und humoristisch schreibende Autoren.


www.bayernkulturig.de
 

Schardt Verlag
Metzer Straße 10 A
26121 Oldenburg

© 2012 Schardt-Verlag | Admin-Login | Impressum | Webdesign Agentur Hamburg